home of the mönckebergSneak™

celebrating 23 years full of movie surprises!

fanpage der traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: #898 Haywire (2011)
BeitragVerfasst: 2012-03-06 9:18 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2058
Wohnort: Hamburg
Dann mache ich mal den Anfang, warum nicht? :lol:

Ich war extrem enttÀuscht von dem Film, als ich am Schluss dann auch noch sah, dass Soderbergh den gemacht hat, mein Gott, was ist mit dem denn los? Das war mMn an allen Stekllen unterdurchschnittlich...

Schauspiel fand nicht statt, das lag nicht nur am Fassbender, der mal wieder seine ausdruckslose Fresse prĂ€sentieren durfte und vor sich hin nĂ€selte - get the f... out! Die Hauptdarstellerin und ihr Sidekick sind beide fĂŒr mich unausstehlich, das hilft dem Film dann leider nicht viel. Sie war wohl das Vorbild fĂŒr die garstige Olle in Shrek (finde leider gerade kein Bild, aber die mit dem Schönheitsfleck - exact match! :twisted: ) und er ist einfach noch so eine TrantĂŒte... In Nebenrollen sind zwar ein paar Leute, die ich gerne sehe, aber die Rollen gaben nicht wirklich was her, ausser vielleicht Banderas (durch den hatten wir ja aine hinweisgebende Versteigerung!), der stolz einen Saddam-in-der-Grube GedĂ€chtnisbart zur Schau stellen durfte...

Die Kampfszenen waren unterirdisch, das sah aus wie die erste Choreografie von StuntmĂ€nnern, einzig allein positiv daran wĂ€r, wenn es wirklich die Schauspieler selbst waren, aber dann mussten sie sich wahrscheinlich versicherungsbedingt zurĂŒckhalten...

Die Lokationen waren zwar ganz gut gewÀhlt, aber warum zeigt man dann kaum was davon? Fail!

Zu guter (naja) Letzt dann noch die AufwÀrmung des Traffic Farbeffekts - och nö...

Da kann ich leider nur eine 4 geben...

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #898 Haywire (2011)
BeitragVerfasst: 2012-03-06 9:55 
Offline
Mistress of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 13:55
BeitrÀge: 898
Dann bin mal zweite, warum nicht?

Ich war extrem ĂŒberrascht von dem Film, als ich am Schluss dann auch noch sah, dass Soderbergh den gemacht hat, mein Gott, na dann kein Wunder! Das war mMn an vielen Stekllen typisch...

Schauspiel fand ich nicht erwĂ€hnenswert, trotz Fassbender, der mal wieder seine Hugh-Jackman-dieser-Decade Fresse prĂ€sentieren durfte und vor sich hin nĂ€selte - danke fĂŒr die unfreiwillige Komik! Die Hauptdarstellerin fand ich gut und ihr Sidekick ist mir egal, das hat dann aber nicht viel mit dem Film zu tun. Sie war wohl das Vorbild fĂŒr so manches Model, dem man einfach nur eine Knarre in die Hand drĂŒckt und das sich ansonsten doublen lĂ€sst und er ist einfach noch so eine TrantĂŒte... In Nebenrollen sind zwar ein paar Leute, die ich gerne sehe, aber die Rollen gaben nicht wirklich was her, aber wen interessiert das.

Die Kampfszenen waren unterhaltsam, das sah aus wie Choreografie von StuntmÀnnern, positiv daran war, dass es wirklich die Schauspielerin selbst war.

Die Lokationen waren zwar ganz gut gewÀhlt, und man sah sogar was davon! Aber es es war ja kein Reisedokumentarfilm.

Zu guter (naja) Letzt dann noch die AufwÀrmung des Traffic Farbeffekts - am Strand sehr schön.

Da kann ich leider nur eine 3 geben, aber auch nur weil die Story egal war.

[tut mir leid, Rafael, ich konnte nicht anders! Aber dafĂŒr, dass Du ihn gar nicht mochtest und ich ihn dafĂŒr mehr, mĂŒsste die Notenverteilung eigentlich 5/2 heissen :twisted: ]

_________________
Die L. emma
You can't not communicate

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #898 Haywire (2011)
BeitragVerfasst: 2012-03-06 10:41 
Offline
mySneak Connoisseur

Registriert: 2010-07-29 22:10
BeitrÀge: 78
Wohnort: Hamburg
ich fand den Film Ă€ußerst solide, zwar jetzt nichts weltbewegendes, aber durchaus unterhaltsam. Kamera und Schnitt waren auf den Film an sich bezogen perfekt, hĂ€tte man nicht wirklich was besser machen können. Der Traffic Farbeffekt war in dem Fall kein Farbeffekt (zumindest am Strand), sondern Sonne, dagegen lĂ€sst sich zwar mit etwas tricksen was machen, aber ich fand das jetzt nicht wirklich unpassend. Schlecht choreographiert fand ich die KĂ€mpfe jetzt auch nicht, besonders der erste Kampf im Hotelzimmer hat schon fast was romantisches.
Von mir gibts ne solide 3+. War jetzt nichts weltbewegendes aber wußte durchaus tzu unterhalten.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #898 Haywire (2011)
BeitragVerfasst: 2012-03-06 11:42 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2058
Wohnort: Hamburg
emma hat geschrieben:
[tut mir leid, Rafael, ich konnte nicht anders! Aber dafĂŒr, dass Du ihn gar nicht mochtest und ich ihn dafĂŒr mehr, mĂŒsste die Notenverteilung eigentlich 5/2 heissen :twisted: ]


No problem Em, ich bin ja immerhin bis zur allerletzten Sekunde geblieben, kann man da eine 5 geben? Ich nicht, bin einfach zu nett dafĂŒr :mrgreen:

Edit: Schöner Review Stil ĂŒbrigens 8)

Edit2: Auch hier sei positiv der Soundtrack erwÀhnt, das hat der Sören noch drauf, soweit er darauf Einfluss hatte ;)

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #898 Haywire (2011)
BeitragVerfasst: 2012-03-06 23:38 
Offline
Auctioneer extraordinaire

Registriert: 2012-02-08 19:17
BeitrÀge: 13
Auf der wichtigsten US Website fĂŒr Filmbenotung "Rottentomatoes" bekommen Filme von Kritikern und Publikum Noten. Die ganze US Presse zitiert immer die gesammelten Kritikernoten. Haywire hat, z.B. eine sehr gute Note: 80% der Kritiker fanden ihn gut. Es fanden allerdings nur 42% des Publikums den Film gut (und das sind Leute, die glaubten, so einen Film sehen zu wollen. Eigentlich sind die Publikumsbewertungen immer höher als die Kritikerbewertungen. Zum Vergleich "This Means War" von vorletzer Woche: Kritiker 26%, Publikum 70%!)
Was sagt uns das alles? Kritiker bewundern, dass Soderbergh ohne Geld und ohne Schauspielerin die schauspielen kann es geschafft hat, ĂŒberhaupt einen Film zu drehen, der einigermassen funktioniert.
Das Publikum denkt, fĂŒr so ein Videoexperiment etwas zu viel Geld (sprich ĂŒberhaupt welches) ausgegeben zu haben.
Die Hauptdarstellerin ist Mixed Martial Arts KÀmpferin, die Soderbergh spÀt abends im Fernsehen entdeckt hat. Am meisten wird in den USA diskutiert, ob sie Silikonbusen hat oder nicht. Die Meinungen gehen, wie immer in meiner ehemaligen Heimat, weit auseinander.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #898 Haywire (2011)
BeitragVerfasst: 2012-03-07 16:47 
Offline
mySneak Connoisseur

Registriert: 2009-03-16 23:59
BeitrÀge: 90
Mir ist ja zuerst mal das KĂŒnstlerische egal, Hauptsache ein Film macht Spaß, unterhĂ€lt, berĂŒhrt, je nach Genre. Insofern sehe ich meine Meinung definitiv in der Publikumsecke.

Mir hat Haywire reichlich Spaß gemacht, rasant und unterhaltsam gemacht. NatĂŒrlich weiß man was da passieren wird, Agent wird von HintermĂ€nnern gelinkt und rollt das Ganze mehr oder weniger gewalttĂ€tig auf. Hier stimmte fĂŒr mich alles, weil auf einiges GenreĂŒbliche verzichtet wurde. Warum Soundeffekte, wenn die Bilder sprechen, dazu ein guter Soundtrack. Soderbergh hat sehr schön alles weggelassen was ĂŒberflĂŒssig ist. Warum zeigen, daß im Hintergrund schon wieder ein Bösewicht fertiggemacht wird, wenn der Fiesling im Wohnzimmer gerade seine Zynik prĂ€sentiert; da reicht ein dumpfes "Bumm!" aus dem Hintergrund doch völlig!

FĂŒr die mĂ€nnliche Menschheit ist die Frage nach der Silikonhaltigkeit von Frau Carano (die ich ĂŒbrigens bezweifel; bei Mixed Martial Arts gibts richtig auffe Omme, da mag man sich die explosive Wirkung eines von der Brustwarze gestoppten Knies gar nicht vorstellen) eher zweitrangig, viel wichtiger ist sicherlich in welcher Stimmung die Dame gerade ist wenn man seinen Kopf zwischen ihre Beine steckt...

Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Aktuelle Zeit: 2018-02-24 13:18
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de