home of the mönckebergSneak™

celebrating 23 years full of movie surprises!

fanpage der traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: #912 The Rum Diary
BeitragVerfasst: 2012-06-12 1:01 
Offline
mySneak.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-06 14:10
BeitrÀge: 1089
Wohnort: Hamburg
Hallo allerseits,
schade, schade - selbst die Leib-und-Magen-Projekte von Johhny Depp (auf Zureden Depps hatter Hunter S. Thompson ĂŒberhaupt erst die Romanvorlage veröffentlicht; Depp hat ungefĂ€hr ein Jahrzehnt versucht, die Verfilmung auf den Weg zu bringen) gelingen nicht mehr wirklich. Ich fand "The Rum Diary" nett anzusehen und auch recht unterhaltsam - bis ich nach und nach dahinterkam, daß der Film eigentlich nur Storyfragment an Storyfragment reiht, meist an der OberflĂ€che sowohl der Handlung als auch der Figuren bleibt und nicht einmal die Konzentration aufbringt, den "roten Faden" (und ich benutze den Begriff sehr großzĂŒgig) sauber zu erzĂ€hlen. Mehr als gerade noch eine glatte Drei kann ich dafĂŒr leider nicht vergeben.

Immerhin tĂ€uscht der Name des Werks nichts vor - Rum und andere Drogen spielen eine wesentliche Rolle bei den Eskapaden des verhinderten Schriftstellers Kemp als KĂ€seblatt-Reporter im Puerto Rico der 1960er. Und auch das "Diary" ist deutlich erkennbar, verfolgt der Film doch weniger eine fortlaufende Handlung als mehr eine nur lose verbundene Sammlung von Einzelereignissen, die oft fĂŒr sich im Raum stehen bleiben. Soweit ich weiß (ich habe keine von Thompsons Werken gelesen und kann mich nur daher nur auf Berichte stĂŒtzen), hat das Drehbuch diese Eigenschaften von der Romanvorlage geerbt, doch macht Werktreue allein keinen guten Film. Die Beliebigkeit einer ganzen Reihe von Handlungen und Ereignissen wĂ€hrend Kemps Zeit in Puerto Rico machen es sehr schwer nachzuvollziehen, wie die Wandlung vom nonchalanten Trunkenbold zum Reporter mit sozialem Gewissen von Statten geht, die meiner Ansicht nach den roten Faden der Geschichte bildet. Johnny Depp spielt dabei weniger selbstverliebt und etwas zurĂŒckgenommener als zuletzt, aber immer noch mit deutlichem Hang zur Theatralik. Der Johnny Depp aus "Arizona Dream", "What's Eating Gilbert Grape" oder selbst "Don Juan De Marco" hĂ€tte das vielleicht gekonnt, doch offenbar hat viermal Jack Sparrow Spuren hinterlassen.

Die ĂŒbrigen Schauspieler sind auch keine Hilfe - Aaron Eckhart spielt den Immobilienhai Sanderson routiniert, mehr nicht. Richard Jenkins als Zeitungsboss bekommt kaum etwas zu tun, Giovanni Ribisi gleicht die fehlende Theatratik von Depp mehr als aus, und Amber Heard ist hĂŒbsch und sonst nichts. Solche Eye-Candy-Rollen ohne Substanz (sie spielt eigentlich kaum etwas anderes) sollte sie in Zukunft vermeiden, wenn sie irgendwann auch mal als Schauspielerin ernstgenommen werden will - da ist ja selbst Kristen Stewart vielseitiger 8-).

So plĂ€tschert "The Rum Diary" so dahin wie die Spirituosen, gelungene Einzelszenen wechseln sich ab mit FĂŒllware, und irgendwann ist der Film halt
Spoiler:
mit dem "Happy End" auf einer Texttafel!
einfach zu Ende. Insgesamt kann ich den Film so nicht besser finden als die belanglose Hochzeitsklamotte der Vorwoche - und die hat bestimmt wesentlich weniger Anstrengung und Aufwand erfordert. Schade, schade...

Gruß
Kasi Mir

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #912 The Rum Diary
BeitragVerfasst: 2012-06-12 9:44 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2069
Wohnort: Hamburg
Ich war kurz davor zu gehen, nicht weil ich den Film nicht mag, sondern weil ich ihn schon kenne, die BD aus UK steht schon lÀngere Zeit im regal und wurde auch schon angesehen, aber irgendwie sass man halt und gleich wieder die ganzen Leute zum Vorbeikommen stören...

Ich merkte sehr schnell, dass mich der von Kasi kritisierte Episodencharakter, im Gegensatz zu meiner Erstsichtung, nun nicht mehr sonderlich störte, ich erfreute mich der wunderschönen Landschafrt und der sehr stimmig umgesetzten AtmosphĂ€re der beginnenden 60s. Daneben erfreute ich mich erneut ĂŒber das sehr gute Schauspiel von Depp, war aber auch begeistert von Ribisi, dessen Schauspiel hier ja bei einigen als Overacting abgetan wurde, klar, er fuchtelt heftig am Overacting, aber zum einen bringt er den kaputte gesoffenen Alkie sehr gut rĂŒber und stellt die Thompsonsche Schauergestalt einer Vision, wie er selbst enden könnte, sehr stimmig dar. Meine Rezeption Thompsons liegt schon etwas zurĂŒck und ich weiss gar nicht mehr, ob The Rum Diaries dabei war, aber ich meine, es gibt mehrere Geschichten, in denen ein solches Wrack ebenso ĂŒbertrieben dargestellt wird. Aber da das alles im Rahmen meines Studiums in einem Seminar zu den Beat Poets und der drug-influenced literature war (sogar rĂŒckblickend kam da der im Film erwĂ€hnte Junkie Coleridge drin vor, was mich als Iron Maiden Fan besonders interessiert hatte ;)), sind die Erinnerungen irgendwie etwas im rauschartigen GedĂ€chtnis vernebelt 8) ) - ich schweife ab... Vielleicht ist sogar das Buch The Rum Diaries eine Ansammlung kurzer Geschichten, was bei dem Titel nicht abwegig erscheint... Und dass man die Entwicklung Kemps nicht so ganz mitbekommt, sehe ich darin begrĂŒndet, dass solch Sachen bei Thompson eher Nebensache sind, der Fokus lag eher auf dem Rausch...

Kein zweiter Fear and Loathing in Las Vegas, aber immer noch ein gut erzĂ€hlter Film mit wunderschöner Landschaft - fĂŒr mich eine 2.

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #912 The Rum Diary
BeitragVerfasst: 2012-06-12 15:04 
Offline
mySneak Apprentice

Registriert: 2011-09-22 12:43
BeitrÀge: 64
Kann mich Rafael nur anschließen, habe den Film ebenfalls vor einer Weile schon gesehen. Hatte ihn als relativ langweilig und unzusammenhĂ€ngend in Erinnerung.

Gestern in er Sneak war ich allerdings nicht wirklich wach und bin zwar nicht eingeschlafen, aber in so einem Zwischenstadium, war so dann ganz gut der Film. Depp und Ribisi ham mir ganz gut gefallen und zu Hause gab es dann erstmal einen Rum (aus Guatemala, aus Puerto Rico hab ich keinen... Hat jemand darauf geachtet, wie der Rum im Film hieß?), von daher bekommt der Film eine 2-.


Hat außer mir noch jemand an das Lied gedachtzwischendurch: http://www.youtube.com/watch?v=hpCr4JTDiOs ;)


"Robinson had been sober for six-and-a-half years before he started writing the screenplay for The Rum Diary.[12] The filmmaker found himself suffering from writer's block. He started drinking again, a bottle of alcohol a day until he finished the script and then he quit drinking again. He spent a year filming in Puerto Rico, Mexico and Hollywood and resisted drinking until they arrived in Fajardo. Robinson remembers, "It was 100 degrees at two in the morning and very humid. Everyone's drenched in sweat. One of the prop guys goes by with a barrow-load of ice and Coronas. I said: 'Johnny, this doesn't mean anything.' And reached for a Corona. ... Some savage drinking took place. When I was no longer in Johnny's environment I went back to sobriety.""
wikipedia

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #912 The Rum Diary
BeitragVerfasst: 2012-06-12 15:50 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2069
Wohnort: Hamburg
Ich habe mal nachgeforscht, wann ich den Film schon gesehen hatte, das war vor ziemlich genau 2 Monaten - komisch, kam mir echt lÀnger vor...

Liegt es am Wetter, oder am Rum im Film, ich habe heute einen regelrechten Hangover :lol:

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #912 The Rum Diary
BeitragVerfasst: 2012-06-13 12:37 
Offline
mySneak Aficionado

Registriert: 2009-02-24 15:58
BeitrÀge: 237
Wohnort: Hamburg
Ich fand den Film, wenn auch unzusammenhÀngend, durchaus unterhaltsam.
Johnny Depp ohne Schminke empfand ich als sehr wohltuend. Die Mimik sehr dezent. Passte alles.
Von der Dauer her hĂ€tte man den Film sicherlich noch etwas eindampfen können, aber im großen und ganzen fand ich den Film deutlich besser als die Filme der letzten beiden Wochen. FĂŒr mich aber wieder mal ein Beweis dafĂŒr, dass Filme kaum Objektiv zu bewerten sind. WĂ€hrend meine Sitznachbarn "Snowwhite and the Huntsman" in höchsten Tönen lobten fiel der bei mir (Ă€hnlich wie bei den FĂŒnf Filmfreunden: http://www.fuenf-filmfreunde.de/2012/06/03/reviews-snow-white-and-the-huntsman-men-in-black-mib-3-review/) völlig durch.

Lange Rede. Kurze Note: 2-

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #912 The Rum Diary
BeitragVerfasst: 2012-06-14 16:41 
Offline
mySneak Regular

Registriert: 2007-10-16 20:17
BeitrÀge: 148
Mir fĂ€llt gerade auf, dass die Nummerierung bei Rum Diary und A Few Best Men falsch ist. MĂŒsste doch 911 und 912 sein statt 611 und 612. :D

_________________
ROW SIX REPRESENT!

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #912 The Rum Diary
BeitragVerfasst: 2012-06-14 16:59 
Offline
mySneak.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-06 14:10
BeitrÀge: 1089
Wohnort: Hamburg
Marko mit K hat geschrieben:
Mir fÀllt gerade auf, dass die Nummerierung bei Rum Diary und A Few Best Men falsch ist.

Danke fĂŒr den Hinweis, habe ich sofort geĂ€ndert. Das kommt davon, wenn man die Topics immer zwischen 1 und 2 Uhr nachts erzeugt. 8)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #912 The Rum Diary
BeitragVerfasst: 2012-06-15 8:53 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2069
Wohnort: Hamburg
Kasi Mir hat geschrieben:
Marko mit K hat geschrieben:
Mir fÀllt gerade auf, dass die Nummerierung bei Rum Diary und A Few Best Men falsch ist.

Danke fĂŒr den Hinweis, habe ich sofort geĂ€ndert. Das kommt davon, wenn man die Topics immer zwischen 1 und 2 Uhr nachts erzeugt. 8)


Sicher, dass du nicht in der katholischen Geschichtsschreibung gearbeitet hast, oder in der der DDR? :lol: Wir können ja die alten Sneaks als "vuS" (vor unserer Sneak) bezeichnen :mrgreen:

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 GĂ€ste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Aktuelle Zeit: 2018-05-20 18:48
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de