home of the mönckebergSneak™

celebrating 23 years full of movie surprises!

fanpage der traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-13 23:47 
Offline
mySneak.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-06 14:10
BeitrÀge: 1075
Wohnort: Hamburg
"Learning to Drive" ist der fĂŒnfte englischsprachige Film der spanischen Autorenfilmerin Isabel Croixet, die vor allem fĂŒr "Elegy", "The Secret Life of Words" und "My Life without Me" (unter Filmkennern) bekannt sein dĂŒrfte. Meistens schreibt sie die DrehbĂŒcher zu ihren Filmen auch gleich selbst, diesmal jedoch stammte das Buch von der Buchautorin, SĂ€ngerin, Theaterproduzentin und Filmemacherin Sarah Kernochan (die im Filmbereich an den DrehbĂŒchern u.a. zu "Nine 1/2 Weeks" "Sommersby" und "What Lies Beneath" mitgearbeitet hat). Das Ganze basiert lose auf einem 13 Jahre alten Artikel von Katha Pollitt im Magazin "The New Yorker" (der Artikel ist nur gegen GebĂŒhr abrufbar, eine Zusammenfassung findet sich hier).

Der Trailer zum Film sieht so aus:



Wie hat Euch diese Komödie gefallen, in der wir Patricia Clarkson nach vielen Neben- tatsĂ€chlich mal in einer Hauptrolle sehen konnten? Schreibt Eure EindrĂŒcke von "Learning to Drive" einfach als Antwort auf diesen Beitrag ins Forum. Und immer schön anschnallen! ;-)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-14 5:15 
Offline
mySneak Aficionado

Registriert: 2008-05-31 17:48
BeitrÀge: 187
Wohnort: Hamburg
ja, ganz nett.

_________________
How can you read when you're blind?

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-14 8:10 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2057
Wohnort: Hamburg
Ohne Kingsleys wĂ€r der wahrscheinlich nur fad und langweilig gewesen, aber Ben hat mich mal wieder vollkommen ĂŒberzeugt (der Akzent hat mir einen Schauer den RĂŒcken runterfahren lassen, weil ich öfter mal mit indischen Call Center Leuten mich rumschlagen muss und es mir da schon schwer fĂ€llt, nicht einfach mal ein Tandoori Chicken zu bestellen :lol: ) - aber auch im Laufe des Films blĂŒhte die Clarkson auf. Gefallen hat mir das Fazit, dass beide voneinander gelernt haben... Schöne HerbsbĂ€ume zum Schluss - das mag ich ;)

ich geb ne 2-.

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-14 9:04 
Offline
mySneak Regular

Registriert: 2006-09-14 9:06
BeitrÀge: 133
Wohnort: Hamburg
Dem kann ich zustimmen.

Ein schöner Film. Nichts aufregendes, nichts spannendes, aber auch nicht langweilig.
Das lag auf jeden Fall an den Schauspielern.

FĂŒr mich eine 3.

_________________
I used to think that the brain was the most wonderful organ in my body.
Then I realized who was telling me this. -- Emo Phillips

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-14 14:18 
Offline
mySneak Aficionado

Registriert: 2009-02-24 15:58
BeitrÀge: 237
Wohnort: Hamburg
Ich fand den Film ne ziemliche Gurke. Ein Gag mehr hÀtte sicher nicht geschadet. Oder den Humor direkt weglassen und einfach ein Drama draus machen.
Ziemlich unverstĂ€ndlich auch warum die Hauptrolle nicht von einem Inder gespielt wird. In den Nebenrollen hat es doch auch geklappt. So war das ganze ziemlich unglaubwĂŒrdig.

5

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-14 14:53 
Offline
Mistress of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 13:55
BeitrÀge: 898
noidea hat geschrieben:
Ziemlich unverstÀndlich auch warum die Hauptrolle nicht von einem Inder gespielt wird.
Äh, weil Ben Kingsley halb Inder ist... und eigentlich Krishna Bhanji heißt?

_________________
Die L. emma
You can't not communicate

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-14 14:58 
Offline
mySneak Aficionado

Registriert: 2009-02-24 15:58
BeitrÀge: 237
Wohnort: Hamburg
emma hat geschrieben:
noidea hat geschrieben:
Ziemlich unverstÀndlich auch warum die Hauptrolle nicht von einem Inder gespielt wird.
Äh, weil Ben Kingsley halb Inder ist... und eigentlich Krishna Bhanji heißt?


Wieder was gelernt. Dann verstehe ich es nur zu 50% nicht.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-15 7:13 
Offline
mySneak Aficionado

Registriert: 2008-05-31 17:48
BeitrÀge: 187
Wohnort: Hamburg
weil Ben Kingsly besser Inder spielt als Inder :D

Ich fand ihn schauspielerisch (mal wieder) so gut, dass ich dieses Mal auch nicht das Amerikanisierungs-Argument bringen mag. Also dass Amis immer alles neu drehen, was es schon gibt, und dass sie einen Tom Cruise nehmen um einen Deutschen zu spielen, obwohl jeder weiß, dass man dafĂŒr Österreicher nimmt! :D

_________________
How can you read when you're blind?

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1069 Learning to Drive
BeitragVerfasst: 2015-07-18 11:11 
Offline
mySneak Novice

Registriert: 2010-06-23 18:34
BeitrÀge: 20
Ich war an diesem Montagabend sehr mĂŒde, aber zuerst noch wach genug, um mich auf einen gut guckbaren Film zu freuen und einzulassen. Kingsley fand ich sehr gut, obwohl ich, wenn ich ihn so sehe, permanent an ihn als Gandhi denken muss. Obwohl er so ein sehr guter Schauspieler ist, ist er fĂŒr mich seitdem festgelegt auf GANDHI und verdienten Oscar und von mir aus hĂ€tte er sich danach ein Leben lang auf jenen Lorbeeren ausruhen können.

Ansonsten bei diesem Film war ich raus ab der Stelle, als die Hauptdarstellerin zu Mann und Kingsley ins Taxi steigt und aufs heftigste loslegt, schriekt und schimpft und ihren Mann schlĂ€gt. Fand ich ĂŒbertrieben und doof und erstickte meine Lust auf diesen Film nachhaltig. Habe zwar noch weitergeguckt, aber als dann die lau gespielte, evtl. improvisiert gespielte Szene zwischen Mutter und Tochter lief, gab mir das den Rest ud ich ĂŒberließ mich lieber dem wohligen Schlaf, den es so nur in den schönen gemĂŒtlichen Passage-Sesseln gibt. Sehr erholsam. Als der Film zuende war, hatte ich den Schluß zwar noch wieder mitgekriegt aber auch nicht doll gefunden. Ich fand auch den Einsatz der Musik vor allem nervig und pathetisch. Dabei sehe ich mir sonst sooo gern Filme an, die in New York und Umgebung spielen.
Aber Àchz, dieses Coming of independent from future ex-husband by learning how to drive etc.
hat man und frau schon besser gesehen. Ich fand die Hauptdarstellerin auch lahm, wÀre da jetzt Meryl Streep gewesen, das hÀtte einen Unterschied gemacht.

Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Aktuelle Zeit: 2018-02-18 7:29
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de