home of the mönckebergSneak™

celebrating 23 years full of movie surprises!

fanpage der traditionellen englischsprachigen sneak preview in hamburg

immer montags um 20:30 Uhr im passage-kino an der mönckebergstraße

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: #1091 Legend (2015)
BeitragVerfasst: 2015-12-15 0:24 
Offline
mySneak.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-06 14:10
BeitrÀge: 1076
Wohnort: Hamburg

Brian Helgeland ist seit fast 30 Jahren in Hollywood als Drehbuchautor beschĂ€ftigt; (auch) aus seiner Feder stammen u.a. "Conspiracy Theory", "Mystic River", "Man on Fire" oder Ridley Scotts "Robin Hood". Als Regisseur betĂ€tigt er sich aber Ă€ußerst selten - "Legend" ist erst sein fĂŒnfter Kinofilm. Kurioserweise sind fast alle seiner Regiewerke in der Sneak gelaufen - wir hatten 1999 "Payback" (#0220), 2001 in der letzten City-Sneak "A Knight's Tale (#0352) und 2003 den Mysterythriller "The Order" (#0469). Nur sein Baseballfilm "42" von 2013 ist nicht in der Sneak zu sehen gewesen.

Hier also nun der Trailer zu "Legend":



Das ganze ist natĂŒrlich wieder "based of a true story", Helgeland hat das Sachbuch "The Profession of Violence: The Rise and Fall of the Kray Twins" von John Peason als Grundlage fĂŒr sein Drehbuch genommen. Daß dabei viele kleinere und grĂ¶ĂŸere Details verĂ€ndert wurden, kann man u.a. in der Wikipedia nachlesen.

Wie hat Euch der Film gefallen? Wie kam die Doppel-Darstellung von Tom Hardy - oder auch die der ErzĂ€hlerin Frances alias Emily Browning ("Lemony Snicket" ist auch schon ĂŒber zehn Jahre alt...)? Schreibt Eure Gedanken zu "Legend" einfach als Antwort auf diesen Beitrag ins Forum - dafĂŒr setzt es weder PrĂŒgel noch Messerstiche oder Blei. ;-)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1091 Legend (2015)
BeitragVerfasst: 2015-12-15 9:33 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2058
Wohnort: Hamburg
Mach ich halt mal wieder den zweiten Anfang 8)

Schwer zu bewerten, weil der Film deutlich zu lang war, das hĂ€tte man locker in 90 Minuten erzĂ€hlen können... Ausserdem kann ich die Ablehnung, die der Film in London erfĂ€hrt, nachvollziehen, denn so stellt man keine inoffiziell Heiligen dar, denn das sind die Krays fĂŒr viele, trotz ihrer kriminellen Gesinnung. In einigen Stadtteilen, denen sie finanzielle Spritzen zukommen liessen, sah man ĂŒber die Straftaten hinweg, denn die dienten nur dem "greater good" ;)

Darstellerisch hat sich Tom Hardy wirklich extrem in's Zeug gelegt, auch wenn mir Reggie besser gefallen hat, bei Ronnie ĂŒbertrieb er es das eine und andere mal etwas zu sehr fĂŒr meinen Geschmack, ausserdem waren die beiden Boyslaves an seiner Seite peinlich störend - mag authentisch sein, hat aber viele FremdschĂ€mmomente verursacht (besonders als er das Mikro im Club ĂŒbernahm und der eine als Einziger laut lachte - das war richtig mies gespielt...). Beim Sprach-Coaching wurde ganze Arbeitz geleistet und da war bestimmt mindestens ein echter Cockney der alten Schule anwesend, denn anstatt des ĂŒblichen Film-Cockneys (möglichst of "guv" und weitere Klischees ranhĂ€ngen und gut ist - das habe ich schon zu oft kopfschĂŒttelnd durchstehen mĂŒssen - hier fĂŒhlte ich mich zuhause, auch wenn, bis auf einige Spitzen was das F- und das C-Wort angeht, wurde das Fluchen etwas zu sehr zurĂŒckgefahren, besonders im Ganstermilleu denke ich, dass es da noch etwas derber abgeht, aber zu viel hĂ€tte auch wieder die AuthentizitĂ€t in Frage stellen können. Da das meine gewĂ€hlte Muttersprache ist (keine Ahnung mehr, wie diese Bezeichnung entstanden ist, aber dass sie kompletter Blödsinn ist, wenn man sie wortwörtlich nimmt, ist mir durchaus bewusst!), hĂ€tte ich am liebsten mitgequatscht, etwas Auffrischung ist da mal wieder angebracht, aber dann warte ich halt bis zum 22.1.2016 und werde das abends in der Fabrik nacholen...

Auch habe ich das alte London als gut dargestellt empfunden, manche Ecken sehen immer noch so aus! Und der Gang an einem der KanÀle, den man am Ende sehen konnte, ist eine gute Art, sich von Stress der Grossstadt zu erholen, habe ich oft gemacht, allerdings trifft man da dann auch mal etwas dunkle Gestalten, aber wer optisch im Glashaus sitzt, kann dann locker ein "'ello, 'ow ya doin'?" auswerfen und kann ungestört weiterlaufen...

Ich gebe eine ganz klar persönlich voreingenommene 2.

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1091 Legend (2015)
BeitragVerfasst: 2015-12-15 10:49 
Offline
mySneak Aficionado

Registriert: 2008-05-31 17:48
BeitrÀge: 187
Wohnort: Hamburg
hmmm..... ich weiß nicht. Gangster aus dem 60er London. Und nu? Finde ich jetzt nicht so interessant. Dieser Film wurde einzig anguckbar durch die schauspielerische Leistung der beiden Hardys. Und ohne die Rolle des Ron wĂ€re Reggie recht farblos geblieben. Der Rest waren grĂ¶ĂŸtenteils 0815 Gangster-Geschichten. HĂ€tte ich jetzt nicht sehen mĂŒssen, hab ich morgen wieder vergessen.

_________________
How can you read when you're blind?

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1091 Legend (2015)
BeitragVerfasst: 2015-12-15 14:07 
Offline
Master of Ceremonies
Benutzeravatar

Registriert: 2002-10-07 14:51
BeitrÀge: 2058
Wohnort: Hamburg
Ich habe gerade gelesen, dass Hardy ein Londoner ist, das hilft natĂŒrlich bei der Sprache ;)

_________________
Peace, Roughale (aka Roughoul or AROHYOUGEEAGEAYELEE)

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1091 Legend (2015)
BeitragVerfasst: 2015-12-15 17:48 
Offline
mySneak Novice

Registriert: 2015-11-10 12:43
BeitrÀge: 13
Tolle Bilder, stimmige AtmosphÀre, Hardy zum Niederknien - aber was nutzt das, wenn es nicht gelingt eine Geschichte zu erzÀhlen? Das war nur eine Aneinanderreihung von Situationen: und dann... und dann... und dann auch noch...
Dazu erfahren wir fast nichts ĂŒber die Figuren und ihre Motive. Die Figur der Frances war beinahe schon lachhaft dĂŒnn - jedenfalls habe ich nichts im Film gesehen, das mir erklĂ€ren wĂŒrde, warum sie ihrem Leben ein Ende bereitet - ihre Verzweiflung war pure Behauptung (mein Kerl kommt nachts nicht nach Hause - buhu - da helfen nur Pillen - ernsthaft?)

Schade, was hĂ€tte man aus der Liebesgeschichte vor dem Hintergrund alles machen können. Und da muss man sich im Zweifel von der biografischen Vorlage lösen oder sich fragen, ob die Vorlage ĂŒberhaupt genug fĂŒr einen Film hergibt.

Dramaturgisch eine glatte 5 - weil ich mich trotzdem ganz gut unterhalten fĂŒhlte, eine 4 und wegen Hardy kommt am Ende eine 3 raus.

Flotte Restwoche - Thufir

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: #1091 Legend (2015)
BeitragVerfasst: 2015-12-18 14:08 
Offline
mySneak Regular

Registriert: 2006-09-14 9:06
BeitrÀge: 133
Wohnort: Hamburg
Ronnie hat mich garnicht ĂŒberzeugt und war verbissen ĂŒbertrieben dargestellt.

Das hat mMn den Film unglaubwĂŒrdig gemacht. -> 4

_________________
I used to think that the brain was the most wonderful organ in my body.
Then I realized who was telling me this. -- Emo Phillips

Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Aktuelle Zeit: 2018-02-25 7:08
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de